Französische EDF ist größter EU-Stromversorger

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Größter Stromversorger in der Europäischen Union (EU) war 1999 der französische Staatskonzern Electricité de France (EDF), Paris. Das Unternehmen verkaufte 461 Milliarden Kilowattstunden Strom. Den zweiten Rang belegte mit verkauften 231 Milliarden Kilowattstunden das italienische Staatsunternehmen ENEL, Rom. EDF und ENEL verfügen in beiden Staaten über nahezu landesweite Monopole. Das meldet die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main.


Auf dem dritten Rang folgte Europas größter privater Stromversorger RWE AG, Essen, mit einem Stromabsatz von 209 Milliarden Kilowattstunden. Viertgrößter Stromversorger in der EU war laut VDEW 1999 die E.ON Energie AG, München, mit einer Stromabgabe von 196 Milliarden Kilowattstunden. Den fünften Platz belegte der Stromkonzern Vattenfall, Stockholm, mit 87 Milliarden Kilowattstunden.