Förderungen

Frankreich fordert mehr erneuerbare Energie für Afrika

Kurz vor dem internationalen Klima-Treffen, welches am kommenden Montag und Dienstag in Paris stattfinden wird, forderte die französische Regierung die Förderung erneuerbarer Energien in Afrika. Die derzeitige Energieversorgung in Afrika sei wegen der Abholzung der Tropenwälder nicht akzeptabel.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Paris (red) – "Die Energieversorgung in Afrika ist eine entscheidende Frage" , so der französische Außenminister Bernard Kouchner. "Die Industrieländer müssen einen Teil der Anpassung an den Klimawandel finanzieren". Dies würde auch die Entwicklung von erneuerbaren Energien mit einschließen.

Im Übrigen würde dies nicht dem Anliegen des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy wiedersprechen, welcher mehreren afrikanischen Ländern den Bau von Atomkraftwerken angeboten haben soll. "Die Afrikaner haben das Recht, ihre Energie der Zukunft zu wählen", so Kouchner.