Erneuter Zwischenfall

Frankreich: Fehlalarm im Atomkraftwerk Tricastin

In der französischen Atomanlage Tricastin ist es erneut zu einem Zwischenfall gekommen. Am Dienstag mussten 100 Angestellte das Kraftwerksgelände verlassen, nachdem ein Fehlalarm ausgelöst wurde. Warum es jedoch zu dem Alarm kam, weiß niemand.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Paris (red) - Medienberichten zufolge sei keiner der Mitarbeiter radioaktiv verstrahlt. Trotzdem ist es beunruhigend, dass ohne erkennbaren Grund ein Alarm ausgelöst werde.

In den letzten Wochen wurden bereits zwei Zwischenfälle über die Atomanlage in Südfrankreich gemeldet. Zuerst war Uran ausgetreten und in zwei Flüsse gelangt, etwas später wurde bei 100 Mitarbeitern eine erhöhte Strahlenbelastung festgestellt.