Ausgezeichnet

FrankenNatur erhält zum dritten Mal Zertifikat "Ökostrom regenerativ"

Die Strommarke "FrankenNatur" hat erneut das Zertifikat "Ökostrom regenerativ" von der Landesgewerbeanstalt Bayern erhalten. Der Strom für FrankenNatur wird ausschließlich in der Region und zu mindestens 25 Prozent in neuen Anlagen erzeugt. So unterstützen FrankenNatur-Kunden direkt den Aufbau von Kraftwerken zur Erzeugung regenerativer Energien.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Zum dritten Mal in Folge hat die Strommarke "FrankenNatur" von der Landesgewerbeanstalt Bayern das Zertifikat "Ökostrom regenerativ" erhalten. Die unabhängige Organisation hat bestätigt, dass das umweltfreundliche Stromprodukt aus rein regenerativen Quellen stammt.

"Das Zertifikat beweist die Vertrauenswürdigkeit des Produkts", freut sich Ewald Woste, Vorstandsmitglied der N-ERGIE Aktiengesellschaft. FrankenNatur wurde vor drei Jahren gemeinsam von mehreren mittelfränkischen Energielieferanten – unter anderem EWAG und FÜW, den Vorgängern der N-ERGIE Aktiengesellschaft – aus Verantwortung für die Umwelt eingeführt. Der Strom für FrankenNatur wird ausschließlich in der Region und zu mindestens 25 Prozent in neuen Anlagen erzeugt. So unterstützen FrankenNatur-Kunden direkt den Aufbau von Kraftwerken zur Erzeugung regenerativer Energien.

Jüngster Zugang ist die im vergangenen Jahr in Betrieb gegangene Fotovoltaikanlage am Schwabacher Busbahnhof. 2001 lieferte FrankenNatur 5,6 Millionen Kilowattstunden Strom an 3629 Kunden.