Mit neuem Reaktor

Framatome baut finnisches Kernkraftwerk

Der finnische Stromversorger TVO hat sich für einen Ausbau der Kernenergie entschieden. Regierung und Parlament haben diese Entscheidung unterstützt. Heute bekam Framatome ANP, ein Gemeinschaftsunternehmen von AREVA und Siemens, den Zuschlag zum Bau des neuen Kernkraftwerks am Standort Olkiluoto.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Das deutsch-französische Unternehmen Framatome ANP, ein Gemeinschaftsunternehmen von AREVA und Siemens, hat heute den Zuschlag des finnischen Stromversorgers TVO (Teollisuuden Voima Oy) zum Bau des neuen Kernkraftwerks am Standort Olkiluoto erhalten. Framatome ANP wird dabei erstmalig den neuen Europäischen Druckwasserreaktor EPR (European Pressurized Water Reactor) mit einer Leistung von 1600 Megawatt errichten.

Das Deutsche Atomforum (DAtF) begrüßt die Entscheidung von TVO. "Der Auftrag von TVO zeigt, dass Kerntechnik aus Deutschland und Frankreich nach wie vor die Nummer eins in der Welt ist. Schließlich hat sich Framatome ANP in Finnland gegen die internationale Konkurrenz durchgesetzt", sagte der Präsident des DAtF, Dr. Gert Maichel. Der neue Reaktor wurde in Zusammenarbeit von Framatome und Siemens mit mehreren Energieversorgungsunternehmen aus Frankreich und Deutschland entwickelt.