Sparsam und modern

Forum Erdgas: Hohe Energieeffizienz im Osten

Nach Angaben des Arbeitskreises Forum Erdgas verbrauchen Erdgaskunden in Ostdeutschland deutlich weniger Gas als Kunden in den alten Bundesländern. Als Gründe werden das sparsame Verbraucherverhalten und der moderne Stand der Anlagen genannt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Mehr als acht Milliarden Euro haben die Unternehmen der ostdeutschen Gaswirtschaft seit 1989 in die technische Ausrüstung und die Umstellung auf eine dreistufige Versorgungsstruktur nach westdeutschem Vorbild investiert, so Wolfgang Eschment, Sprecher des Forum Erdgas, in der letzten Woche im Rahmen eines Spitzentreffen der ostdeutschen Gaswirtschaft in Leipzig. Damit seien Anlagen und Infrastruktur für die Erdgasversorgung auf dem neuesten Stand der Technik.

Zur hohen Sensibiltät der Verbraucher im Umgang mit Energie sagte Eschment: "Für die Versorger stellen die geringen Pro-Kopf-Verbräuche eine besondere logistische Herausforderung dar. Geringe spezifische Verbräuche der Kunden bedeuten im Umkehrschluss auch immer hohe spezifische Kosten für den Versorger." Dennoch werde sich die ostdeutsche Gaswirtschaft auch künftig für den verantwortungsbewussten und sparsamen Umgang mit Erdgas engagieren, um die Belastung der Bürger durch steigende Energiekosten zu begrenzen.

Das Forum Erdgas ist ein Zusammenschluss ostdeutscher Erdgas-Unternehmen. Die Organisation des Forums liegt bei der Verbundnetz Gas AG (VNG), aus deren Kundenkreis die teilnehmenden Gasversorger kommen.

Weiterführende Links