Energiekonzepte

Forum: Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung

Die Geschäftskunden der Wuppertaler Stadtwerke wurden kürzlich Strategien zur rationellen Energieverwendung und Energiesparmöglichkeiten informiert. Zu diesem Forum trug auch die Energieagentur NRW bei.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Zusammen mit der Energieagentur NRW haben die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) kürzlich ihre Geschäftskunden in der Schwebebahnwerkstatt Vohwinkel zum Thema Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung informiert. Fachvorträge und zahlreiche Informationsstände zu den Themen Energiecontrolling, Energiekonzepte und Contracting boten den Kunden Wissenswertes über die neuesten Entwicklungen im Energiemarkt.

Hermann Janning, Vorstandsvorsitzender der WSW, erläutert das Ziel der Veranstaltung: "Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, denen wir durch die Zusammenarbeit mit der Energieagentur Strategien und Technologien zur rationalen Energieverwendung und realistische Energieeinsparmöglichkeiten bieten wollen." Die Liberalisierung der Energiemärkte hätte die Rahmenbedingungen für Energieeinkäufer und Energieanwender verändert. "Der effiziente und ökonomische Umgang mit dem Produkt Energie gewinnt an Bedeutung. Energieeffizienz wird zum Schlüsselwort der Großkunden", beschreibt Norbert Hüttenhölscher, Geschäftsführer der Energieagentur, die Entwicklung. "Darüber hinaus ist die Sicherheit der Versorgung, die die WSW durch hohe Standards beim Betrieb der Versorgungsnetze gewährleisten nicht nur praktizierte Wirtschaftsförderung im Infrastrukturbereich, sondern für jeden einzelnen Kunden von herausragender Bedeutung", ergänzt Reinhard Fingerhut, kaufmännischer Vorstand der WSW.