Kooperation

Fortum versorgt Kampffmeyer Mühlen GmbH mit Strom

Die Fortum Energie GmbH liefert künftig 22,6 Millionen Kilowattstunden Strom an die Schüttmühle in Berlin und die Hildebrandmühlen in Frankfurt am Main.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Finnischer Strom setzt nun auch deutsche Getreidemühlen in Bewegung: Die Fortum Energie GmbH (Hamburg) hat einen Stromliefervertrag mit der Kampffmeyer Mühlen GmbH (Hamburg), Tochtergesellschaft der VK Mühlen AG, dem größten Mühlenverbund Deutschlands, abgeschlossen. Zu den bekanntesten Marken der VK Mühlen AG gehören Aurora, Diamant, Rosenmehl und Müller's Mühle.

Seit Januar 2002 versorgt Fortum zwei Kampffmeyer-Standorte in Berlin und Frankfurt/Main mit insgesamt 22,6 Millionen Kilowattstunden Strom. Dies entspricht einem Jahresenergiebedarf von mehr als 7500 Haushalten. Die Schüttmühle in Berlin ist der führende Anbieter von Mahlerzeugnissen aus Weizen und Roggen in Berlin und Brandenburg. Sie wurde 1986 errichtet, 1992 erweitert und ist eine der modernsten Getreidemühlen Europas. Etwa 160 000 Tonnen Getreide werden dort jährlich gemahlen. Die Hildebrandmühlen in Frankfurt/Main produzieren und vertreiben ebenfalls Getreidemahlerzeugnisse für die Lebensmittel- und Brotindustrie sowie für das Bäckerhandwerk. Mehr als 100 000 Tonnen Mehl entstehen dort jährlich.