Energiequelle

Forscher: Mit Kot kann Energie erzeugt werden

Als Energiequellen dienen weltweit erneuerbare Energien wie die Sonnen-, Wind- oder Wasserenergie oder aber fossile Energien aus Brennstoffen wie Erdöl oder Kohle. Wissenschaftler der United Nations University haben herausgefunden, dass auch der menschliche Kot für die Produktion von Energie genutzt werden kann.

Stromkosten© by-studio / Fotolia.com

Linden (red) – Forscher auf der ganzen Welt suchen nach alternativen Energiequellen, ohne dabei auf schwindende Ressourcen wie Erdöl oder Kohle zurückgreifen zu müssen. Wissenschaftler der United Nations University haben herausgefunden, dass menschlicher Kot dazu verwendet werden kann, um in Form von Biogas und Biokohle Energie zu erzeugen – und zwar sehr effizient. 138 Millionen Haushalte könnten mit dem umgewandelten Gas mit Elektrizität versorgt werden. Gleichzeitig soll so die Umwelt geschützt werden.

Aus Kot kann Biogas und Biokohle gewonnen werden

Was zunächst unvorstellbar klingt, birgt für die Forscher vom Institut für Wasser, Umwelt und Gesundheit in Kanada großes Potenzial. Rund eine Billion aller Menschen verrichten ihre Notdurft dem Bericht zufolge im Freien. Die aus diesen Fäkalien hergestellte Menge an Biokohle könnte 4,8 bis 8,5 Millionen Tonnen an Steinkohle ersetzen (Zum Vergleich: Deutschland förderte 2013 rund 7,7 Millionen Tonnen an Steinkohle). Das aus den Fäkalien entstandene Biogas soll den Forschern zufolge 10 bis 18 Millionen Haushalte mit Elektrizität versorgen können.