Photovoltaik

Flächendeckender Solaratlas für Berlin ist online

Berlins Dächer sind voller Energie: Sie könnten rund 3 Millionen Megawattstunden Strom pro Jahr liefern, wenn alle geeigneten Flächen mit Solarmodulen bestückt würden. Das zeigt der Berliner Solaratlas, der nun flächendeckend im Internet für alle Berliner Gebäude zur Verfügung steht.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat Berlin Partner diese Analyse beauftragt. Das Ergebnis: Theoretisch sind mehr als ein Drittel (220.000) der insgesamt 560.000 Berliner Dächer für die Installation von Photovoltaikanlagen geeignet. Derzeit sind in Berlin laut Solaranlagenkataster der Senatsverwaltung für Umwelt lediglich rund 8.000 Dachanlagen installiert.

Solaratlas über Google Earth anschauen

Der Solaratlas ist für jeden Interessierten kostenlos zugänglich über businesslocationcenter.de/solaratlas. Dreidimensional kann er im Netz via Google Earth erkundet werden. Dazu muss der Nutzer ein kostenloses .kmz-File auf den Seiten des Business Location Centers herunterladen und Google Earth auf seinem Rechner installieren.

Das Solarpotenzial pro Dachfläche wurde aus Dachneigung, Himmelsrichtung und Verschattung sowie weiterer Daten wie durchschnittliche Sonneneinstrahlung, Wirkungsgrad der Module etc. berechnet. Mögliche Einschränkungen durch Denkmalschutz weist der Solaratlas aus. Nicht erfasst sind in dieser Potenzialanalyse Statik und Zustand der Dächer. Der Solaratlas ersetze daher nicht eine individuelle Beratung und Analyse durch Fachleute.

Kostenloser Photovoltaik-Rechner

Tipp: Über den Photovoltaik-Rechner von Strom-Magazin.de können Sie selbst kostenlos ausrechnen, ob sich eine Solaranlage für Sie rentiert.