Vergleich

Fernwärme in den neuen Ländern zehn Prozent teurer

Einer Auswertung der AGFW-Daten durch das MDR-Magazin "Umschau" zufolge, liegen die monatlichen Fernwärmekosten in den neuen Ländern durchschnittlich bei 0,88 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. In den alten Ländern hingegen betrage der Fernwärmepreis nur 0,80 Euro.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Erfurt/Leipzig (ddp-lth/sm) - Fernwärme ist in den neuen Ländern im Schnitt zehn Prozent teurer als in Westdeutschland. Das habe eine Auswertung des MDR-Magazins "Umschau" ergeben, teilte der Sender gestern in Leipzig mit. Grundlage für den Vergleich sei der bundesweite Fernwärmepreisvergleich der Arbeitsgemeinschaft für Wärme und Heizkraftwirtschaft (AGFW) von Oktober.

Danach lägen die monatlichen Fernwärmekosten in den neuen Ländern durchschnittlich bei 0,88 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. In den alten Ländern hingegen betrage der Fernwärmepreis nur 0,80 Euro. Der gesamtdeutsche Durchschnittspreis betrage 0,83 Euro je Quadratmeter.

Die höheren Kosten in den neuen Ländern begründet die AGFW unter anderem damit, dass Fernwärme im Osten hauptsächlich aus Gas erzeugt werde. In Westdeutschland hingegen werde die Fernwärme zum überwiegenden Teil aus hochsubventionierter Kohle gewonnen. Daher spürten die Mieter in den neuen Ländern die steigenden Preise für Gas und Öl stärker als Mieter im Westen. Weiterer Grund seien hohe Kosten für die Modernisierung der ostdeutschen Kraftwerke und Fernwärmeleitungen.

Zu den Bundesländern mit den höchsten Fernwärmepreisen zählen den Angaben zufolge Mecklenburg-Vorpommern mit 0,92 Euro je Quadratmeter, Brandenburg mit 0,91 Euro, Sachsen-Anhalt mit 0,90 Euro und Sachsen mit 0,86 Euro je Quadratmeter. Nach Baden-Württemberg mit 0,84 Euro pro Quadratmeter folge Thüringen mit 0,83 Euro. Am preiswertesten sei die Fernwärme im Saarland, wo 0,72 Euro je Quadratmeter kassiert würden. Ebenfalls günstig seien die Preise in Berlin mit 0,75 Euro, Nordrhein-Westfalen mit 0,76 Euro und Schleswig-Holstein mit 0,77 Euro pro Quadratmeter.