Grundbedürfnis

FDP will nur noch sieben Prozent Mehrwertsteuer auf Energie

Wegen steigender Preise fordert die FDP die Senkung der Mehrwertsteuer auf Gas, Strom und Öl von 19 auf 7 Prozent. FDP-Chef Guido Westerwelle sagte der "Bild"-Zeitung, bezahlbare Energie sei ein Grundbedürfnis. "Heizen ist so wichtig wie Kleidung und Nahrung", sagte er.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Westerwelle nannte die Energiekosten den "Brotpreis des 21. Jahrhunderts". Deshalb solle für Energie ebenso wie bereits für Lebensmittel nur noch der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent gelten. "Fahren und Heizen, ob mit Öl, Strom oder Gas, darf kein Luxus werden", forderte Westerwelle. Der Staat verteuere mit Steuern die Energie unnötig. "Beim Benzin sind zwei Drittel des Preises Steuern, die Schwarz-Rot kassiert. Auch beim Strompreis sind zwei Drittel der Kosten durch Steuern, Abgaben und Gebühren vom Staat gemacht", sagte er.