Debatte

FDP will längere Laufzeiten für Atomkraftwerke

In die Debatte um die Verlängerung der Restlaufzeiten von Kernkraftwerken, bzw. sogar einen Neubau von Kernkraftwerken, hat sich jetzt auch die FDP eingeschaltet. FDP-Generalsekretär Guido Westerwell sagte der Bild-Zeitung, dass die Laufzeiten von sicheren deutschen Kernkraftwerken wieder verlängert werden sollten.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (ddp/sm) - Vor dem Hintergrund der hohen Ölpreise will die FDP Kernkraftwerke in Deutschland länger betreiben lassen als bisher geplant. "Wir sollten die Laufzeit von bestehenden sicheren deutschen Kernkraftwerken nicht vorzeitig beenden, sondern wieder verlängern", sagte FDP-Chef Guido Westerwelle der Bild-Zeitung (Freitagausgabe).

Dann müssten nicht soviel Kohle und Öl verbraucht werden. Der FDP-Chef bezeichnete Atomkraft als Teil des deutschen Energie-Mixes, zu dem auch Sonnen- und Windenenergie gehörten.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Christian Ströblele, brachte autofreie Wochenenden in die Diskussion. "Wir sollten über autofreie Wochenenden nachdenken", sagte er.