Ankündigung

FDP: Saarland soll Solarland werden

Die Saar-FDP fordert die gezielte Entwicklung des Landes zum Solarland. Dazu soll der Einsatz von Photovoltaikanlagen gefördert und entsprechende Unternehmen ins Land gelockt werden. Solaranlagen auf Schuldächern reichten nicht aus, so die Sicht der Liberalen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Saarbrücken (ddp/sm) - Ansiedlungswillige Unternehmen aus dieser Branche sollten in den ersten fünf Jahren von der Gewerbesteuer befreit werden, fordert der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Karl-Josef Jochem, am Freitag in Saarbrücken. Seine Fraktion und werde einen entsprechenden Antrag im Landtag einbringen, kündigte der Liberale an.

Hochinnovative Unternehmen müssten durch attraktive Rahmenbedingungen ins Land gelockt werden, um so die Grundlage für zusätzliche wettbewerbsfähige Arbeitsplätze zu schaffen, sagte Jochem. Außerdem solle das Zukunftsenergieprogramm ausgeweitet werden. Es reiche nicht aus, Photovoltaikanlagen auf Schuldächern zu fördern. Das Programm müsse mittelfristig auch auf private, gewerbliche und alle öffentlichen Gebäude ausgedehnt werden, forderte Jochem.