Zahlen für 2011

Fast 4000 Euro gehen für Energie drauf

Die Bundesbürger haben nach Berechnungen des Versorgers RWE im vergangenen Jahr im Schnitt 3.900 Euro für Energie ausgegeben. Das umfasst alle Energiekosten, also die Ausgaben für Heizung ebenso wie zum Beispiel das Benzin fürs Auto und den Strom für zu Hause.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

München (dapd/red) - Das seien 268 Euro oder 7,7 Prozent mehr gewesen als 2010, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" vorab unter Berufung auf den RWE-Experten Hans-Wilhelm Schiffer.

Energiekosten: Benzin und Heizöl machen den Löwenanteil aus

Von den Ausgaben für Energie entfielen demnach 41 Prozent auf Kraftstoffe, 36 Prozent auf die Wärmeversorgung und 23 Prozent auf die Stromrechnung. Der Anstieg der Energiekosten gehe vor allem auf höhere Rohölpreise und eine Anhebung der Umlage für Öko-Strom zurück, hieß es.