Im April

Expertenseminar zum Thema Lastprofile

Die VDI-Gesellschaft Energietechnik richtet in Berlin das Expertenseminar "Lastprofile in der leitungsgebundenen Energieversorgung" aus. Angesprochen sind Fachleute aus Industrie- und Energieversorgungsunternehmen sowie Forschungseinrichtungen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die VDI-Gesellschaft Energietechnik veranstaltet am 24. April dieses Jahres in Berlin das Experten-Seminar "Lastprofile in der leitungsgebundenen Energieversorgung". Wissenschaftliche Tagungsleiter sind Prof. Dr. habil. B. Schieferdecker und Dr.-Ing. Christian Fünfgeld von der BTU Cottbus.

Sinn, Nutzen und Qualität von Lastprofilen werden nicht erst seit Veröffentlichung der "Repräsentativen VDEW-Lastprofile" kontrovers diskutiert. Für verschiedene typische Lieferstellen der Elektrizitätswirtschaft wurden und werden charakteristische Lastprofile entwickelt und angewandt. Im Gasbereich laufen die Aktivitäten, entsprechend dem Zeitplan der Liberalisierung, etwas später an. Innerhalb beider Bereiche und zwischen ihnen bestehen unterschiedliche Anforderungen an Lastprofile. Zur Lösung der Aufgaben werden verschiedene Ansätze verfolgt.

Das VDI-Seminar richtet sich an Experten aus Industrie- und Energieversorgungsunternehmen sowie Forschungseinrichtungen, die sich konkret mit der Entwicklung und Anwendung von Lastprofilen leitungsgebundener Energieträger beschäftigen. Präsentiert und diskutiert werden die strategische Notwendigkeit, die Hintergründe und die methodischen Ansätze für Ermittlung und Anwendung charakteristischer Lastprofile.

Tagungsanmeldungen: VDI-Gesellschaft Energietechnik (VDI-GET), Postfach 101139, 40002 Düsseldorf, Telefon: 0211-6214469, Telefax: 0211-6214144.