Tendenz

Experten erwarten deutlich anziehende Gaspreise

Erdgas wird nach Ansicht von Energieexperten innerhalb der nächsten sechs Monate deutlich teurer werden, während die Preise für Kohle und Rohöl in diesem Zeitraum eher stagnieren sollen. Beim Strom halten sich die Erwartungen steigender und stabiler Preise für die nächsten sechs Monate in etwa die Waage.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Mannheim (ddp.djn/sm) - Die Preise für Erdgas werden nach Ansicht von Energieexperten innerhalb der kommenden sechs Monate deutlich anziehen. Das ergab die halbjährliche Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) unter mehr als 200 Experten aus Energieversorgungs-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen zu den Entwicklungen auf den nationalen und internationalen Energiemärkten.

Wie das Institut am Donnerstag in Mannheim weiter berichtete, werden für Kohle und Rohöl auf Sechs-Monats-Sicht eher stagnierende Preise erwartet. Bei Strom hielten sich die Erwartungen steigender und stabiler Preise in etwa die Waage. Auf Sicht von zwei Jahre sei allerdings für alle Energieträger mit steigenden Preisen zu rechnen.

Die Prognosen für die Preisentwicklung bei den fossilen Energieträgern sahen Erdgas an der Spitze. Mehr als 72 Prozent der Befragten gingen für das kommende halbe Jahr von steigenden Preisen aus, 24 Prozent erwarteten stagnierende und lediglich vier Prozent sinkende Gaspreise. Bezogen auf die kommenden zwei Jahre prognostizierten rund 63 Prozent der Teilnehmer einen Anstieg der Gaspreise.

Weiterführende Links