Hilfe vor Ort

EWN unterstützt KKW-Stilllegung in der Slowakei

Spezialisten der Energiewerke Nord GmbH in Lubmin leisten organisatorische und technische Hilfe bei der geplanten Stilllegung des Kernkraftwerks Bohunice in der Slowakei. Seit Mai beteiligten sich die Experten an der Erstellung des Stilllegungskonzeptes für die Reaktorblöcke 1 und 2, teilte die EWN heute mit.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Lubmin (ddp-nrd/sm) - Eine der Anlagen soll noch in diesem Jahr, die zweite 2008 vom Netz gehen.

Der Rückbau wird von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) finanziell unterstützt. Da es sich um baugleiche Anlagen wie im früheren KKW Lubmin handele, sei die Slowakei an einer Ausweitung der Kooperation interessiert, sagte ein EWN-Sprecher. In dieser Woche hatten sich acht KKW-Mitarbeiter aus Bohunice vor Ort über den derzeit weltweit größten KKW-Rückbau in Lubmin informiert.

In den vergangenen Jahren waren bereits bis zu 150 ostdeutsche KKW-Spezialisten als Berater bei Atomausstiegsprojekten in Russland, in der Ukraine, Armenien, Tschechien, Bulgarien und der Slowakei im Einsatz. Bei Murmansk sind derzeit Experten aus Lubmin an der Entsorgung russischer Atomkraftwerke tätig.