Projektplanung

EWE erhält Standortvorbescheid für Offshore-Windpark

Das Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg hat jetzt für den Enova Offshore-Windpark Riffgat den Standortvorbescheid erteilt. Dies sei ein "wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Realisierung dieses Windparks", teilt der Energieversorger EWE mit, der an der Projektentwicklung des Windparks beteiligt ist.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Oldenburg (red) - Der Standortvorbescheid besage, dass der Standort für die Errichtung und den Betrieb eines Offshore-Windparks geeignet ist, wie der Oldenburger versorger mitteilt. Der geplante Windpark soll aus 44 Anlagen mit einer Gesamthöhe von maximal 164 Metern und einer Leistung von jeweils bis zu 6 Megawatt bestehen.

Nachdem der Standortvorbescheid die grundsätzliche Eignung des Gebietes bestätigt habe, sollen als nächste Schritte die technische Planung und Erstellung der Genehmigungsunterlagen folgen. Eine Bauentscheidung werde nach Abschluss der Planungen und der Genehmigung gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz erfolgen.