Schwerpunkt Erneuerbare

EWE baut Forschungszentrum für Energietechnologie

Die Oldenburger EWE AG baut auf dem Gelände der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ein Forschungszentrum für Energietechnologie. Dort sollen mindestens 50 Wissenschaftler schwerpunktmäßig in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiespeicherung forschen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Oldenburg (red) - Eine umweltverträgliche Energieversorgung sei eine zentrale Herausforderung der Zukunft, die nur mit umfangreicher Forschung und nur langfristig gemeistert werden könne, erläuterte EWE-Chef Werner Brinker das Engagement des Energiedienstleisters. "Erfolge in Forschung und Wissenschaft sind nicht über Nacht zu erzielen, sondern erfordern einen langen Atem", so Brinker. Aus diesem Grunde sei die Förderung durch EWE auch auf mehrere Jahre ausgerichtet.

Der Bau werde voraussichtlich Anfang 2009 abgeschlossen sein, teilt das Unternehmen mit. Das Gebäude soll mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden.