Großauftrag

EVO versorgt rheinland-pfälzische Liegenschaften

Der Offenbacher Energieversorger EVO hat sich in einer europaweiten Ausschreibung für die Versorgung von etwa 60 Liegenschaften in Rheinland-Pfalz durchgesetzt. Der Großauftrag hat ein Volumen von mehr als 20 Millionen Kilowattstunden, gilt ab 2006 und zunächst für zwei Jahre.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Offenbach (red) - Mehr als 60 Liegenschaften des Landes Rheinland-Pfalz erhalten ihren Strom künftig von der Energieversorgung Offenbach AG (EVO). Das ergab sich jetzt aus einer europaweiten Ausschreibung. Der Großauftrag hat ein Volumen von mehr als 20 Millionen Kilowattstunden, gilt ab 2006 und ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

"Damit haben wir als regionaler Versorger abermals unsere Leistungskraft und Konkurrenzfähigkeit unter Beweis gestellt", kommentierte der EVO-Vorstandsvorsitzende Matthias Brückmann. Im vergangenen Jahr hatte sein Unternehmen ebenfalls eine europaweite Ausschreibung für sich entschieden.

Der Strom der EVO fließt demnach künftig in einer Reihe von öffentlichen Gebäuden im Kreis Mayen-Koblenz, im Kreis Neuwied, in Bad Kreuznach, in Neustadt an der Weinstraße, in Zweibrücken und in Kaiserslautern. Darunter befinden sich nach Brückmanns Angaben Schulen, Finanzämter, Polizeipräsidien, Vollzugsanstalten, Gerichte und Behördenzentren.