Sicherheitsprogramm

EVO reduziert Zahl der Arbeitsunfälle

Mehr als die Hälfte der 800 Beschäftigten der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) hat im Verlauf dieses Jahres an einem weiterbildenden Seminar zur Arbeitssicherheit teilgenommen – zusätzlich zu den gesetzlich ohnehin vorgeschriebenen Unterweisungen. Die internen Schulungen sind Teil eines Programms, mit dem das Unternehmen die Zahl der Arbeitsunfälle minimieren will.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Der Aufwand lohnt: "Von Januar bis Ende Oktober haben sich lediglich fünf Arbeitsunfälle ereignet", berichtet der EVO-Vorstandsvorsitzende Matthias Brückmann. "Das ist das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens." Im Jahr 2002 waren es 21 Unfälle.

Mit den internen Arbeitssicherheits-Seminaren hatte die EVO vor zwei Jahren begonnen. Unter anderem werden die Beschäftigten im Umgang mit Handwerkzeugen und elektrischen Anlagen, Gefahrstoffen, Leitern und fahrbaren Arbeitsbühnen unterrichtet. Anfang dieses Jahres rief die EVO zudem ein Sicherheitsprogramm für die Belegschaft ins Leben, das Vorgesetzte und das ganze Personal auf die aktive Unfallverhütung aufmerksam machen soll.