Mitmachen und gewinnen!

Eurosolar veröffentlicht Ausschreibung für nationalen und europäischen Solarpreis 2004

Bis 31. August können Vorschläge für Projekte aus den verschiedenen Preiskategorien eingereicht werden. Ausgezeichnet werden Gemeinden, kommunale Unternehmen, private Personen, Ingenieure, Architekten, Eigentümer von Anlagen sowie Organisationen, die sich besonders erneuerbare Energien verdient gemacht haben.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (red) - Auch in diesem Jahr verleiht die europäische Solarvereinigung Eurosolar die nationalen und europäischen Solarpreise an Gemeinden, kommunale Unternehmen, private Personen, Ingenieure, Architekten, Eigentümer von Anlagen sowie an Organisationen, die sich besonders um die Nutzung erneuerbarer Energien verdient gemacht haben.

Mit der Verleihung für das Jahr 2004 soll - wie schon in den vorigen Jahren - das Thema erneuerbare Energien in die breite Öffentlichkeit getragen werden. Es werden herausragende innovative Projekte und Initiativen von Anwendungen erneuerbarer Energien in verschiedenen Preiskategorien ausgezeichnet. Die europäischen Solarpreise werden durch die jeweiligen nationalen Eurosolar-Sektionen zugleich in mehreren europäischen Ländern ausgeschrieben und von Eurosolar in Zusammenarbeit mit der KfW vergeben.

Die öffentliche Ausschreibung und Vergabe der Solarpreise erfolgt auf nationaler Ebene jeweils in den Bereichen:

  • Städte und Gemeinden oder Stadtwerke;
  • Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe / Unternehmen;
  • Eigentümer oder Betreiber von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien;
  • lokale oder regionale Vereine als Förderer von Projekten für erneuerbare Energien;
  • solares Bauen;
  • Medienpreis für Journalisten, Autoren oder ein Medium für Berichte zu Erneuerbaren Energien;
  • Transportsysteme mit Erneuerbaren Energien;
  • Bildung und Ausbildung;
  • Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement

Vorschläge für Projekte aus den verschiedenen Preiskategorien können ab sofort in schriftlicher Form in doppelter Ausfertigung eingereicht werden. Bedeutender Bestandteil der Bewerbung ist eine Kurzzusammenfassung von einer halben DIN-A4-Seite, in der die Besonderheiten des Projektes kurz dargestellt werden. Prinzipiell kann jeder eine andere Person oder Institution oder sein eigenes Projekt für die Preisverleihung vorschlagen. Die eingereichten Unterlagen sollen die Projekte möglichst genau beschreiben und deutlich erkennbar machen, dass die erneuerbaren Energien einen besonderen Stellenwert einnehmen. Die Projekte müssen bereits realisiert sein oder im Jahr 2004 abgeschlossen werden.

Alle Anmeldungen und Vorschläge müssen bis spätestens zum 31. August (Stichtag) eingegangen sein.