EuroPower Energy erwirkt Marktzugang

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die neuen Stromanbieter müssen sich den ungehinderten Zugang zu den Kunden häufig erst durch einen Prozess gegen die alten Versorger erstreiten. So konnte die EuroPower Energy GmbH beim Landgericht Düsseldorf ein Gerichtsurteil gegen die Stadtwerke Krefeld erwirken.


Das Gericht untersagt den Stadtwerken, mit ihren künftigen Gewerbekunden Verträge mit Gesamtbedarfsdeckungsklauseln und mehr als zweijährigen Laufzeiten abzuschließen. Dadurch komme es zu einer Marktabschottung, die nicht hinzunehmen sei. Durch die Gesamtbedarfsdeckungsklauseln sei der Kunde gezwungen, praktisch seinen gesamten Strombedarf ausschließlich von den Stadtwerken Krefeld zu beziehen. Die Angebotenen Ausstiegsklauseln änderten daran nichts, hieß es in dem Urteil.


Der Geschäftsführer der EuroPower, Stefan Herzberg, erklärte: "Mit diesem Urteil hat das Gericht eine wichtige Entscheidung zugunsten der Kunden gefällt. Nur wenn die Kunden ihren Stromanbieter wirklich frei wählen können, profitieren sie optimal von den Chancen des liberalisierten Marktes."