Ausgezeichnet

European Energy Award geht an vier Kommunen aus NRW

Der European Energy Award (EEA) 2006 geht an vier Kommunen aus Nordrhein-Westfalen. Die Städte Blomberg und Recke erhielten die Auszeichnung erstmalig, für Wuppertal und Solingen war es bereits die zweite Zertifizierung ihrer kommunalpolitischen Aktivitäten, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Solingen (ddp-nrw/sm) - "Wuppertal und Solingen dokumentieren mit der zweiten Zertifizierung, dass ihr Engagement für Energieeffizienz auf kommunaler Ebene zielgerichtet weiter entwickelt wurde", lobte NRW-Energieministerin Christa Thoben (CDU).

Gewürdigt wurde unter anderem die Tatsache, dass Solingen in diesem Jahr ein Holzheizkraftwerk in Betrieb genommen hat, das ein kommunales Verwaltungsgebäude, ein Kranken- und ein Altenheim sowie die Gärtnerei einer Behinderteneinrichtung versorgt. Der Stadt Wuppertal wurde der Preis erneut zuerkannt, weil die Kommune unter anderem ein Konzept zur Nutzung regionaler Holzvorräte umsetzt.

Der EEA ist eine Auszeichnung für Kommunen, die ihr Energiemanagement vorbildlich gelöst haben. Regelmäßige Kontrollen sorgen dafür, dass eine dauerhafte Optimierung des Energiebereichs in der Kommune gewährleistet und europäische Standards gesichert werden. Zudem stehen Experten den Kommunen bei der Umsetzung der Maßnahmen zu Energieeffizienz und Klimaschutz zur Seite.