Memorandum unterzeichnet

EU und Ukraine vertiefen Energiebeziehungen

Die Europäische Union (EU) und die Ukraine haben gestern ein Memorandum über die Verständigung und Kooperation in Energiefragen unterzeichnet. Dies teilte der ukrainische Ministerpräsident Viktor Janukowitsch im Rahmen eines Arbeitsbesuchs in Brüssel mit.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel/Kiew (red) - Janukowitsch bezeichnete die Vereinbarung als Basis für die Entwicklung gemeinsamer Energieprojekte von Ukraine und EU. Benita Ferrero-Waldner, EU-Kommissarin für Außenbeziehungen, sieht in der Unterzeichnung einen wichtigen Schritt zur Konkretisierung der Beziehungen zwischen beiden Partnern im Bereich der Energielieferungen.

Mit einem prognostizierten Wirtschaftswachstum von 3 Prozent für das Jahr 2006 bleibt die Ukraine weit hinter der sonstigen Entwicklung in Ost- und Mitteleuropa zurück. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 37/2006. Ohne rasche Reformen wird sich das Wachstum nicht nachhaltig erholen. Das DIW bezeichnet den ineffiziente Einsatz von Energie als "Achillesverse" der ukrainischen Volkswirtschaft.

Weiterführende Links