Kaum Unterbrechungen

EU-Strommarkt: Deutsche Stromnetze besonders sicher

15 Minuten mussten deutsche Stromkunden im Jahr 1999 durchschnittlich einen Stromausfall hinnehmen. Damit liegt Deutschland an der Spitze was die Netzsicherheit angeht. Auf dem zweiten Platz folgen die Niederlande.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die deutschen Stromkunden müssen im statistischen Mittel mit 15 Minuten Stromausfall im Jahr rechnen. Deutschland ist damit unter den verglichenen Ländern die zuverlässigste Netzregion im EU-Strommarkt. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) nach jüngsten Angaben für 1999.

Die Niederlande lagen beim Vergleich der Versorgungssicherheit auf Platz zwei: Die Kunden mußten dort im Durchschnitt jährlich 25 Minuten ohne Strom auskommen. In Frankreich habe der Vergleichswert 1999 - ohne die Unterbrechungen durch Sturmschäden - 57 Minuten betragen. Es folgten Großbritannien mit 63, Schweden mit 152 und Italien mit 191 Minuten Stromausfall je Kunde. Die hohe Versorgungssicherheit in Deutschland sei vor allem das Ergebnis der Investitionen in Netze und Leittechnik. Pro Jahr fließt, so VDEW, mit fünf Milliarden DM etwa die Hälfte der Investitionen deutscher Stromversorger in die Netze.