Ökostrom

EU schafft 20 Prozent erneuerbare Energien bis 2020

Die EU wird Schätzungen zufolge ihr Ziel für das Jahr 2020, 20 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen, erreichen. Angaben aus den Mitgliedstaaten zufolge werden dann europaweit voraussichtlich 20,3 Prozent der Energie aus erneuerbaren Energien stammen, wie die EU-Kommission heute in Brüssel mitteilte.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (afp/red) - Die Staaten haben sich national jeweils unterschiedliche Ziele gesetzt, Deutschland werde sein Ziel vermutlich übererfüllen, sagte die Sprecherin von Energiekommissar Günther Oettinger.

Den bisherigen Schätzungen zufolge werden 2020 insgesamt zehn der 27 Länder ihre jeweiligen Ziele übererfüllen. Zwölf weitere könnten die gesteckten Ziele nach derzeitigem Stand erreichen, fünf Staaten hingegen nicht. Für sie bleibe aber die Möglichkeit, aus anderen Ländern erneuerbare Energie zuzukaufen, sagte die Sprecherin.

Die Bundesrepublik will bis 2020 18 Prozent ihrer Energie aus erneuerbaren Quellen gewinnen. Voraussichtlich werde der Anteil bis 2020 sogar auf 18,7 Prozent steigen, teilte die Bundesregierung mit. Im vergangenen Jahr erreichten die erneuerbaren Energien in Deutschland nach Angaben des Bundesverbandes Erneuerbare Energie von Februar 10,6 Prozent des Endenergieverbrauchs.