EU-Sanktionen gegen Frankreich und Luxemburg

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Weil Frankreich bis jetzt die EU-Richtlinie zur Liberalisierung des Strommarktes nicht in nationales Recht umgesetzt hat, wurde es heute von Brüssel abgemahnt. Aus diesem Grund hat die EU-Kommission den Sanktionsprozess gegen Frankreich in Gang gesetzt. Auch gegen Luxemburg seien juristische Schritte unternommen worden, teilte der Sprecher des EU-Energie-Kommissars Loyola De Palacio, Gilles Gantelet, mit. Nach der EU-Richtlinie müssen die Mitgliedsstaaten bis Ende des Jahres ihren Strommarkt mindestens zu 26,5% für die Konkurrenz öffnen. Beide Länder haben als einzige europäische Mitgliedsstaaten die EU-Richtlinie noch nicht in nationales Recht umgesetzt.