Effizienzklassen überarbeiten

EU plant neue Stromverbrauch-Kennzeichnung

Der Stromverbrauch von Kühlschränken oder anderen Haushaltsgeräten soll neu gekennzeichnet werden. Die Europäische Kommission will in Kürze einen Vorschlag für überarbeitete Etiketten vorlegen, denn die bisherige Kennzeichnung mit Energieklassen von A bis G gilt als veraltet.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (AFP/sm) - Stromsparende Geräte sollen künftig durch eine Kombination des Buchstabens A mit einer Zahl gekennzeichnet werden. Das geht aus einem internen Arbeitspapier der Kommission hervor, das der Nachrichtenagentur AFP vorliegt. Ein Kühlschrank oder ein Fernseher mit der Bezeichnung "A2" wäre danach effizienter als eine mit "A1", eine mit "A4 stromsparender als eine mit "A3". Den Plänen müssen noch die Mitgliedstaaten zustimmen.

Der Grund für die neuen Etiketten: In Deutschland fallen inzwischen 90 Prozent der Kühlschränke in die A-Klasse. Deshalb hat die EU für stromsparendere Geräte die Kennzeichnung A+ und A++ eingeführt. Verbraucherschützer halten die Schaffung immer neuer Unterklassen für verwirrend. Die Industrie will nach Angaben eines EU-Vertreters dagegen verhindern, dass Geräte durch die Neuordnung "heruntergestuft" werden, etwa von A nach B.