Mangelnde Gasmarktliberalisierung

EU-Kommission leitet rechtliche Schritte gegen Frankreich ein

Die Europäische Kommission will nicht länger warten: Weil Frankreich die Liberalisierung des Gasmarktes noch immer nicht in Angriff genommen hat, wird das Land jetzt vor den Europäischen Gerichtshof zitiert.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Europäische Kommission hat vor zwei Tagen entschieden, die mangelnde Liberalisierung des Gasmarktes in Frankreich vor den Europäischen Gerichtshof zu bringen. Obwohl die Frist zur Einführung der Europäischen Gas Direktive schon am 10. August 2000 abgelaufen ist, hat Frankreich noch keinerlei Schritte in diese Richtung eingeleitet.


Die Kommission bemängelt, dass es noch keine feststehenden Daten für die Einführung der Direktive in Frankreich gibt. Während alle anderen europäischen Staaten die Einführung bereits in Angriff genommen haben, steht die Entscheidung in Frankreich und in Deutschland noch aus. Deutschland wird zugute gehalten, dass die Einführung in den kommenden Monaten erwartet wird. Trotzdem wird die Kommission die Entwicklung in Deutschland weiter beobachten und gegebenenfalls auch rechtliche Schritte gegen Deutschland einleiten.