Aktivitätenausweitung

EU-Kommission erlaubt E.ON Viesgo-Übernahme

E.ON darf den spanischen Energieversorger Viesgo übernehmen, die EU-Komission hat dem nun zugestimmt, berichtet das Handelsblatt. Viesgo ist ein Tochterunternehmen vom italienischen Energiekonzern Enel, einem der Hauptkonkurrenten E.ONs bei der Endesa-Übernahmeschlacht.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (red) - Laut dem Handelsblatt darf E.ON den spanischen Versorger Viesgo, Endesa Europa und kleine Geschäftssparten von Endesa in Spanien übernehmen. Die Kommission befand, dass durch die Übernahme der Wettbewerb nicht beeinträchtigt.

E.ON zahlt für die Übernahme der Aktivitäten rund zehn Milliarden Euro, es handle sich dabei um ein Arrangement nach dem gescheiterten Endesa-Übernahmeversuch.

Weiterführende Links
  • Zum Handelsblatt-Artikel