Grünes Licht

EU genehmigt Übernahme von Viterra

E.ON kann seine Immobilientochter Viterra an die Deutsche Annington Immobilien verkaufen, teilte die EU-Kommission heute in Brüssel mit. Annington gehört zur Terra Firma Gruppe, der durch die Übernahme das größte Wohnimmobilienunternehmen mit 230 000 Wohneinheiten in Deutschland gehört.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (ddp/sm) - Die EU-Kommission hat die Übernahme der E.ON-Immobilientochter Viterra durch die Deutsche Annington Immobilien genehmigt. Das teilte die Wettbewerbsbehörde am Donnerstag in Brüssel mit. Die Kommission hatte das vereinfachte Verfahren der EU-Fusionskontrolle angewandt. Annington gehört zur Terra Firma Gruppe.

Die britische Terra Firma Capital hatte im Mai für sieben Milliarden Euro den Zuschlag für Viterra erhalten. E.ON kann nach eigenen Angabe aus dem Geschäft einen Gewinn von rund 2,4 Milliarden Euro verbuchen und prognostizierte daher für das laufende Jahr einen deutlich höheren Konzernüberschuss als 2004.

Terra Firma gehört durch die Übernahme bald das größte Wohnimmobilienunternehmen mit 230 000 Wohneinheiten in Deutschland.