Ab 2012

EU bezieht Luftverkehr in Emissionshandel ein

Der Flugverkehr soll künftig in den Emissionshandel einbezogen werden. Darauf hat sich die EU nun geeinigt. Ab 2012 sollen 15 Prozent der Zertifikate versteigert werden, der Rest wird kostenlos zugeteilt. Die Menge könne im Rahmen der Verhandlungen zum Klimapaket der EU erhöht werden.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Brüssel/Berlin (red) - "Die Einnahmen fließen den Mitgliedstaaten zu und sollen für Klimaschutzmaßnahmen eingesetzt werden“, sagte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel.

Zunächst soll die Emissionsobergrenze bei 97 Prozent des Durchschnitts der Emissionen der Jahre 2004-2006 liegen. Ab 2013 ist eine Absenkung auf 95 Prozent vorgesehen, es soll jedoch überprüft werden, ob die Gesamtmenge weiter abgesenkt wird. Mit dem Emissionshandel haben Gesellschaften mit modernen Flugzeugen gegenüber den Wettbewerbern Vorteile. Das gelte etwa für die Lufthansa.