Rekord

EU: 6000 Megawatt mehr Strom aus Wind

Aktuellen EU-Statistiken zufolge wurden im vergangenen Jahr in Europa über 6000 Megawatt neue Windenergieleistung installiert, womit die EU ihr Ziel schon vier Jahre vor der eigentlichen Deadline erreicht hat. Die stärksten Windenergiemärkte sind Deutschland, Spanien und Portugal.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (red) - Die kürzlich veröffentlichten Statistiken für den EU-Windenergiemarkt zeigen, dass die kumulative Windenergieleistung um 18 Prozent (6183 Megawatt) auf 40 504 Megawatt zum Ende des Jahres 2005 gestiegen ist. Dabei wurde laut European Wind Energy Association (EWEA) ein Umsatz aus der Windturbinenfertigung in Höhe von knapp sechs Milliarden Euro generiert.

"Mit der Rekordinstallation von 6183 Megawatt im Jahr 2005 hat die Windenergie den Vorgabewert von 40 000 Megawatt der Europäischen Kommission für 2010 fünf Jahre früher erreicht", jubelte Professor Arthouros Zervos, Präsident der EWEA. "Dies unterstreicht die Fähigkeit der Technologie, schnell große Mengen sauberer Energie bereitzustellen."

Im Verlauf der vergangenen zehn Jahre (von 1995 bis 2005) sei die kumulative Windenergiekapazität in der EU im Mittel um 32 Prozent jährlich gestiegen. Der europäische Markt habe im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 22 Prozent jährlich bei den Installationen pro Jahr zugelegt, bilanzierte die EWEA. "Obgleich es in den meisten EU-Ländern noch viele Hürden bei der Windenergieentwicklung zu nehmen gilt, weisen die Zahlen auf eine gesunde Marktentwicklung hin", meinte Professor Zervos.

Im Jahr 2005 waren die fünf stärksten Windenergiemärkte in Europa Deutschland (1808 Megawatt), Spanien (1764 Megawatt), Portugal (500 Megawatt), Italien (452 Megawatt) und das vereinigte Königreich (446 Megawatt). Die kumulative installierte Windenergiekapazität liege dabei in zwei Ländern über zehn Gigawatt (Deutschland und Spanien), in fünf weiteren Ländern über einem Gigawatt (Dänemark, Italien, Vereinigtes Königreich, Niederlande und Portugal), hieß es aus Brüssel.

Die Ende 2005 in der EU installierte Windenergiekapazität von 40 504 Megawatt wird laut EWEA in einem durchschnittlichen Windjahr etwa 83 Terawattstunden an Elektrizität erzeugen. Das entspricht fast 2,8 Prozent des EU-weiten Stromverbrauchs im Jahr 2004.