Für Beschaffung und Vertrieb

ESAG und DREWAG gründen gemeinsames Tochterunternehmen

Die ESAG Energieversorgung Sachsen Ost AG und DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH werden ein gemeinsames Tochterunternehmen gründen, um die Aktivitäten in Beschaffung und Vertrieb zusammenzufassen. Das gemeinsame Unternehmen ist zur Freigabe beim Bundeskartellamt angemeldet.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Unternehmen, dessen Name noch nicht feststeht, wird zuerst Strom-, Gas- und Wärme-Aktivitäten bündeln. Wasser- und Abwasser sollen zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen. In den Heimatmärkten werden die bestehenden bekannten Marken ESAG und DREWAG weiter gepflegt. In Drittmärkten - vorrangig in den neuen Bundesländern - tritt die Gesellschaft eigenständig auf. Derzeit versorgen die Unternehmen etwa 725 000 Kunden mit Strom, Wärme und Gas.

ESAG und DREWAG haben bisher zusammen zehn Prozent ihrer Umsatzes außerhalb ihres Heimatmarktes realisiert, vor allem im enviaM-Gebiet. Angestrebt ist, diesen Anteil zu verdoppeln. Synergien sollen durch Mengenbündelung und Optimierung der Beschaffung, Vereinheitlichung der Vertriebs- und Beschaffungssysteme und durch Effizienzsteigerung im Vertrieb entstehen. Der Name des Gemeinschaftsunternehmens steht noch nicht fest.