Statistik

Erstes Halbjahr: 83 Milliarden Kilowattstunden Strom aus Uran

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres erzeugten die 19 deutschen Kernkraftwerke 83 Millionen Kilowattstunden Strom. Damit haben sie etwa die Hälfte der Grundlast abgedeckt. Zudem hätte laut VDEW der Strom aus Uran der Umwelt im ersten Halbjahr 2002 nahezu 83 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Die deutschen Kernkraftwerke lieferten im ersten Halbjahr 2002 wieder fast ein Drittel der Erzeugung der Stromversorger: Mit fast 83 (erstes Halbjahr 2001: 85) Milliarden Kilowattstunden Strom lag die Produktion zwei Prozent unter dem Spitzenwert des Vorjahres, meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, nach ersten Erhebungen.

2001 hatte es nach Angaben des Branchenverbandes die bisher höchste Stromproduktion aus Uran seit Beginn der Kernenergienutzung 1961 gegeben. Insgesamt gibt es 19 Kernkraftwerksblöcke in Deutschland, die rund die Hälfte der Grundlast decken.

Laut VDEW ersparten der Strom aus den Kernkraftwerken der Umwelt im ersten Halbjahr 2002 nahezu 83 Millionen Tonnen Kohlendioxid.