Investitionen

Erstes Beteiligungsunternehmen für Erdwärme

Die Green Energy Beteiligungen GmbH will sich als erstes europäisches Beteiligungsunternehmen im Bereich der wachsenden Geothermie-Industrie engagieren. Wie das Unternehmen mitteilt, bietet dieser Zukunftsmarkt derzeit zweistellige Zuwachsraten.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Hannover (red) - "Für eine Beteiligung kommen sowohl kommunale Unternehmen, Bohrunternehmen, Produzenten wie auch Dienstleister in Frage, die bei der Realisierung eines Geothermie-Kraftwerkes mitwirken. Ziel einer Beteiligung in diese Unternehmen ist es, uns mehrfach in die Wertschöpfungskette einzubringen", erläutert Matthias Michael, Geschäftsführer des Emissionshauses Green Energy.

Das Beteiligungskonzept sieht vor, Mehrheitsbeteiligungen oder Sperrminoritäten etablierter Spezialunternehmen mit starkem Cash Flow zu erwerben. Im Fokus liegen Beteiligungen an kommunalen Energieversorgern, an Tiefbohrunternehmen sowie Produzenten von Pumpen, Turbinen und Fernwärme-Systemen. Zudem wird bei strategisch interessanten Dienstleistern in Bereichen wie Geologie, Seismik und Fernwärme investiert.

"Das Potenzial für Erdwärme-Beteiligungen ist noch überhaupt nicht ausgeschöpft",so Michael. "Allein in Deutschland ist nach Expertenmeinung so viel geothermische Energie vorhanden, um den bundesweiten Jahresenergieverbrauch ungefähr 600fach zu decken."

Weiterführende Links