Alpha Ventus

Erster Windpark vor deutscher Küste geht in Betrieb

Der erste Windpark vor der deutschen Küste geht am heutigen Dienstag in Betrieb. Die 250 Millionen teure Anlage in der Nordsee, die als Pilotprojekt für zukünftige Windparks gilt, soll von Bundesumweltminister Röttgen mit einem Knopfdruck offiziell eingeschaltet werden.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Norddeich (ddp/red) - Insgesamt zwölf Anlagen mit einer Leistung von fünf Megawatt stehen in dem Testfeld, das sich 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum befindet.

Im November war das letzte Windrad montiert worden. Seitdem wurden mehrere Tests durchgeführt. Die Anlage soll künftig pro Jahr eine Strommenge produzieren, die dem Verbrauch von 50.000 Haushalten entspricht. Die Bauarbeiten für den Windpark hatten 2007 begonnen. Für den Bau und den Betrieb ist ein Konsortium aus den Energiekonzernen E.ON, EWE und Vattenfall zuständig.

Der Bau von Windkraftanlagen auf hoher See wird von Umweltschützern heftig kritisiert. Sie befürchten Schäden für Zugvögel, die in den Anlagen möglicherweise verenden. Weitere Windparks vor Borkum und anderen Inseln befinden sich bereits in der Planung oder im Bau.