"Gebauter Klimaschutz"

Erster Spatenstich für zweite Solarsiedlung in Düsseldorf

In Düsseldorf-Garath errichtet die Rheinwohnungsbau GmbH ihre zweite Solarsiedlung in der Landeshauptstadt mit rund 114 Mietwohnungen. Das Projekt sei "gebauter Klimaschutz" und trage dazu bei, "diesen innovativen Baustandard weiter in den Markt einzuführen", sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Die Gebäude werden in einem hohen baulichen Wärmedämmstandard, dem 3-Liter-Standard, realisiert. Zusätzlich sorgen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung für eine Energieeinsparung und ein angenehmes Raumklima. Der Warmwasserbedarf wird zu 40 Prozent über eine Solarthermieanlage gedeckt. Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung ergänzen das Energiekonzept.

Neben der Solarsiedlung würden noch weitere 74 Wohnungen neu gebaut. Die Gesamtinvestitionskosten betragen rund 35 Millionen Euro. Die Solarsiedlung soll Mitte 2011 komplett bezugsfertig sein, die weiteren Baumaßnahmen sollen bis Ende 2013 abgeschlossen sein.

Im Rahmen des Leitprojektes "50 Solarsiedlungen in NRW" fördert die nordrhein-westfälische Landesregierung den Bau und die Sanierung von Siedlungen, die sich durch energieeffiziente Gebäude und die aktive und passive Nutzung der Solarenergie auszeichnen. In Düsseldorf gibt es eine solche Siedlung bereits am Medienhafen. In NRW seien mittlerweile insgesamt 21 Siedlungen mit über 1.800 Wohneinheiten und 4.500 Mietern oder Eigentümern fertig. 18 weitere Siedlungen werden aktuell gebaut.

Weiterführende Links