Baltic I

Erster Offshore-Windpark in Ostsee 2009 am Netz

Der erste kommerzielle Windpark in der Ostsee soll 2009 ans Netz gehen. Die wpd think energy GmbH & Co. KG als Planer und Betreiber sowie der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex AG haben dazu eine Vereinbarung über die Lieferung von 21 Turbinen geschlossen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Schwerin (ddp-nrd/sm) - Im Mai 2009 sollen die ersten Anlagen für den Windpark "Baltic I" etwa 15 Kilometer nördlich der Halbinsel Darß und 28 Kilometer westlich von Hiddensee errichtet werden, wie das Ministerium für Landesentwicklung in Schwerin mitteilte. Das Offshore-Projekt sieht eine Gesamtleistung von 52,5 Megawatt vor.

Die Gründung der 125 Meter hohen Turbinen in der 15 bis 19 Meter tiefen Ostsee erfolgt durch eine Spezialfirma. Nordex überwacht den Aufbau der Anlagen und übernimmt den technischen Service für die Turbinen. Nach Inbetriebnahme des Wind-Kraftwerkes könnten 57.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden.

Mehrere Darßgemeinden waren im Vorjahr mit einem Eilantrag gegen die Windenergieanlagen vor ihrer Küste vor Gericht gescheitert. Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald lehnte einen Stopp des Genehmigungsverfahrens für den Windpark "Baltic I" ab.