Langfristige Absicherung

ErSol und Deutsche Solar vereinbaren Liefervertrag

Der Solarzellenhersteller ErSol Solar Energy AG (ErSol) unterzeichnete gestern in Erfurt mit der Deutschen Solar AG aus Freiberg, einem der europaweit größten Waferhersteller, einen Vertrag über die Lieferung von multikristallinen Silizium-Wafern. Der Festpreis wurde für zehn Jahre vereinbart.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Erfurt (red) - Wie ErSol mitteilte, gilt der Vertrag ab 2009 und wird dem Unternehmen über zehn Jahre eine zusätzliche Produktionsmenge von mindestens 100 Megawatt peak (MWp) ermöglichen. Der Preis für die Siliziumscheiben ist den Angaben zufolge für die gesamte Vertragslaufzeit fest vereinbart. Es sei vorgesehen, dass ErSol Anzahlungen, sogenannte "Downpayments", im zweistelligen Millionenbetrag (in Euro) leistet, die später bei Bezug von Wafern in Form einer Kaufpreisreduzierung angerechnet werden.

Weiterführende Links