Neuer Vorfall

Erneutes Autretten von Uranwasser aus französischer Atomanlage

Schon zum zweiten Mal in diesem Monat tritt radioaktive Flüssigkeit aus einer Atomanlage in Frankreich aus. Aus einer Brennstäbefabrik sei uranhaltiges Wasser ausgelaufen. Laut der französischen Atomaufsicht bestehe keine Gefahr für die Umwelt.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Paris (red) - Die Uranmengen seien "sehr gering" und hätten keinen Einfluss auf die Umwelt, hieß es.

Die Betreiberfirma Avera habe die Atomaufsicht gestern Abend über den Vorfall benachrichtigt. Der Vorfall sei auf der Gefahrenskala mit 1 eingestuft worden