Broschüre vorgestellt

Erdwärme soll in Niedersachsen stärker genutzt werden

Die niedersächsische Landesregierung will die Bürger stärker für die Erdwärmenutzung interessieren. Der Anteil von Wärmepumpen liege in Deutschland lediglich bei vier Prozent, in der Schweiz hingegen etwa beim Zehnfachen, sagte Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) in Hannover.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (ddp-nrd/sm) - Dabei lasse sich auch in Niedersachsen ein höherer Anteil realisieren. Zur Verbraucher- und Fachausstellung "WärmePumpenPlaza" am Wochenende in Osnabrück veröffentlichte das Umweltministerium den Leitfaden "Erdwärmenutzung in Niedersachsen". Neben technischen Informationen vermittelt dieser auch Wissenswertes zum Zulassungsverfahren. So gibt es demnach die Möglichkeit, Erdwärmesonden genehmigungsfrei einzubringen. Sander betonte, Wärmepumpen seien angesichts steigender Energiepreise eine intelligente Alternative zu herkömmlichen Heizungen.

Der Leitfaden wird auch im Internet zum kostenlosen Herunterladen angeboten.

Weiterführende Links