Studie

Erdgaspreise für Haushalte in Deutschland im europäischen Mittelfeld

Die Erdgaspreise für Haushalte in Deutschland liegen im europäischen Mittelfeld, so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von Energy Advice, London. Der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) hält die deutschen Preise daher für international vergleichbar.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) – In Dänemark, Schweden, Italien oder den Niederlanden müssten die Kunden wesentlich tiefer in die Tasche greifen. In Deutschland schöpft der Staat derzeit 30 Prozent der Haushaltsgaspreise ab. "Ohne diese Steuer- und Abgabenbelastung könnten die Erdgaspreise allerdings noch niedriger sein", kritisiert der BGW. Die Steuer- und Abgabenbelastung von Erdgas durch den Staat summierte sich nach BGW-Schätzungen im Jahr 2004 auf 4,2 Milliarden Euro.

Nach Angaben von Energy Advice sind in allen untersuchten Ländern in den letzten 12 Monaten die Erdgaspreise erheblich gestiegen. "Das zeigt, dass sich kein Land von der weltweiten Energiepreisentwicklung abkoppeln kann", so der BGW. Die Steuer- und Abgabenlast verteilt sich nach Angaben des Verbandes wie folgt:
1 Prozent anteilige Förderabgabe,
3 Prozent Konzessionsabgabe,
11 Prozent Erdgassteuer,
14 Prozent Mehrwertsteuer,
71 Prozent Import/Produktion; Transport, Speicherung und Verteilung

Weiterführende Links