Umweltfreundlich

Erdgas-Taxis für Berlin übergeben

Heute wurden die ersten fünf Erdgastaxis in und für Berlin übergeben. Das Modellprojekt "TUT - Tausend Umwelt-Taxis für Berlin" wird mit insgesamt 22,5 Millionen DM gefördert.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Berliner Stadtentwicklungssenator Strieder hat heute die ersten fünf Erdgas-Fahrzeuge an das Berliner Taxigewerbe übergeben. Im Rahmen des Modellprojektes "TUT - Tausend Umwelt-Taxis für Berlin" sollen in den nächsten Jahren 1000 erdgasbetriebene Taxis und 1000 Erdgas-Fahrschulfahrzeuge in Betrieb genommen werden. Ein Umwelt-Taxi hat eine etwa 95 Prozent geringere Rußemission als ein Dieselfahrzeug. Die Lärmbelästigung ist um die Hälfte geringer.

Als wichtige infrastrukturelle Voraussetzung für den Einsatz von Erdgasfahrzeugen wird der Ausbau des Erdgas-Tankstellennetzes vorangetrieben. In Berlin gibt es sechs Standorte mit Erdgas-Tankstellen, bis Ende 2001 sollen es 12 Tankstellen sein. Das Bundesministerium für Umwelt, das Umweltbundesamt, die Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung und für Wirtschaft und Technologie, die GASAG, die Ruhrgas AG und das Verbundnetz Gas AG fördern das TUT-Projekt mit insgesamt 22,5 Millionen DM.