Neue Broschüre

Erdgas-Strahlungsheizung: Wirtschaftliche Wärmeversorgung

In einer neuen Broschüre hat die ASUE die Vorteile von Erdgas-Strahlenheizungen in großen Räumen, Hallen oder Kirchen zusammengefasst.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Wärmeversorgung großer Räume wie Werkhallen oder Kirchen stellt ganz spezifische Anforderungen an das Heizsystem. Dies sind vor allem Erwärmung vorrangig des Aufenthaltsbereiches von Menschen, Schaffung eines gleichmäßigen Raumklimas, die Möglichkeit einer Teilauslastung, die schnelle Aufheizung nach Unterbrechungen sowie eine wirtschaftliche Betriebsweise. Diesen Kriterien wird die Erdgas-Strahlungsheizung am besten gerecht, die zudem durch ihre geringen Abgaswerte noch eine äußerst umweltschonende Lösung darstellt.

Bei Erdgas-Strahlungsheizungen werden zwei Varianten unterschieden, es gibt Hellstrahler und Dunkelstrahler. Erstere besitzen eine Arbeitstemperatur von etwa 900 Grad, wodurch der Brenner sichtbar rot glüht. Hellstrahler erreichen einen sehr hohen Wirkungsgrad, weil die erzeugte Wärme, abgesehen von den Abgasverlusten, nahezu vollständig für die Raumheizung zur Verfügung steht und eignen sich besonders für mittlere und hohe Hallen. Selbst bei Installationshöhen von zehn Metern erweist sich ihre Strahlungsintensität am Fußboden noch als ausreichend. Dunkelstrahler hingegen arbeiten mit Temperaturen von etwa 650 Grad, weshalb ihr Brenner nicht sichtbar glüht. Dunkelstrahler lassen sich aufgrund ihrer geringeren Oberflächentemperatur auch in niedrigeren Räumen einsetzen.

Weitere Informationen hat die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch in der Broschüre "Die Erdgas-Strahlungsheizung: Wirtschaftliche Wärmeversorgung für Hallen und andere Großräume" zusammengefasst. In insgesamt acht Kapiteln wird diese Thematik ausführlich behandelt. Dabei werden unter anderem Planungshinweise für den Einbau von Erdgas-Strahlungsheizungen gegeben und die Vorteile dieses Heizungssystems erläutert. Außerdem sind darin Hinweise auf zu beachtende Vorschriften sowie eine Übersichtsliste mit den entsprechenden Herstellerfirmen zu finden. Weitere Informationen unter www.asue.de.