Stärkere Zusammenarbeit

enviaM schließt Kooperationsvertrag mit der Fachhochschule Lausitz

Um den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Lausitz zu stärken, arbeiten der Chemnitzer Energieversorger enviaM und die Fachhochschule Lausitz künftig noch stärker zusammen. enviaM sichert die Vergabe von Praktikumsplätzen und Diplomarbeiten zu, die Fachhochschule wird enviaM-Mitarbeiter schulen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Chemnitz (red) - Die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) und die Fachhochschule Lausitz (Senftenberg) haben in der vergangenen Woche ihre Zusammenarbeit verstärkt. Damit soll der Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Lausitz verstärkt werden.

Ziele des Kooperationsvertrages sind die Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung und Lehre der Fachhochschule Lausitz, insbesondere auf dem Gebiet der Energietechnik und Elektrotechnik und die gegenseitige Hilfestellung in der Aus- und Weiterbildung. enviaM sichert dazu die Vergabe von Praktikums-, Studien- und Diplomarbeiten und die Übernahme von Lehraufträgen zu. Die Hochschule Lausitz verpflichtet sich im Gegenzug, Mitarbeiter der enviaM zu schulen und das Unternehmen bei der Gewinnung von akademischem Führungsnachwuchs zu unterstützen.