Es werde Licht...

entega-points zeigen pfiffige Ideen zum Thema Licht

Gegen Winter-Depressionen hilft schon die richtige Beleuchtung. Sie dient der Orientierung, unterstützt die Augen und sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Experten von entega empfehlen drei bis fünf verschiedene Lichtquellen, wobei die Qualität weniger vom Design abhängt. Wichtiger ist die richtige Platzierung.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Typisch Winterzeit – man geht im Morgengrauen aus dem Haus und kehrt erst in der Dämmerung zurück. Jetzt kommt es auf die richtige Beleuchtung an, damit erst gar keine trübe Stimmung entsteht, denn ein optimal ausgeleuchteter Wohnraum hilft garantiert gegen die Winterdepression.

Dabei erfüllt eine gute Beleuchtung drei Funktionen: Sie dient der Orientierung, sie unterstützt die Augen auch bei schwierigen Sehaufgaben und sie sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Eine einzelne Leuchte im Raum wird diesen verschiedenen Anforderungen kaum gerecht. Drei, besser fünf unterschiedliche Lichtquellen empfehlen die Experten von entega: "Gutes Licht hängt dabei weniger vom Design der Leuchte ab, als von ihrer geschickten Platzierung im Raum. Selbstverständlich müssen auch die Lampe, deren Lichtfarbe und Lichtmenge geeignet sein" ,erklärt Sabine Hiller, Leiterin entega-point Mainz, zum Thema "Wohnen mit Licht". Sind diese wichtigen Kriterien erfüllt, steht einer originell aufgemachten Leuchte natürlich nichts im Weg. Im Gegenteil: Ob Tischleuchten, das Leselicht am Sessel, Licht im Regal oder Spots an der Bücherwand – im schicken Design setzen sie alle erfolgreich Akzente gegen die Licht-Langeweile.

Was man mit Licht in den eigenen vier Wänden so alles machen kann, erfahren entega-Kunden und Besucher ab morgen und bis zum 5. Januar 2002 in den entega-points in Darmstadt, Heppenheim und Mainz. Zudem beraten die Mitarbeiter bei Beleuchtungsfragen und geben Energiespartipps für die kalte Jahreszeit. Zusätzliche Informationen finden sich auch unter www.entega.de.