Umweltfreundlich

Entega: Jeder zehnte Kunde bezieht Ökostrom

Seitdem Entega Anfang Mai ihr neues Ökostromprodukt vorgestellt hat, sind bereits 60.000 Kunden auf den Clever NATURpur-Tarif umgestiegen. Damit beziehen bereits zehn Prozent der Entega-Kunden umweltfreundlich erzeugten Strom und entlasten die Umwelt damit insgesamt um rund 90.000 Tonnen CO2.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt (red) - Grund für den Wechsel in den kostengünstigen Ökostrom ist nach Ansicht des Entega-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch nach wie vor die gegenwärtige Diskussion um die Atomenergie. "Unsere Kunden wollen durch den Umstieg auf Ökostrom ein Zeichen für einen neuen Weg in der Energiegewinnung setzen", vermutet Koch.

Der Ökostrom von Entega wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien – überwiegend aus Wasserkraft – und damit komplett CO2-frei erzeugt. Auch preislich ist der Umwelt-Tarif interessant, so ist er laut Unternehmensangaben ab dem 1. Oktober bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 3000 Kilowattstunden pro Jahr rund zwölf Prozent günstiger als der Entega Basis-Tarif.

Weiterführende Links